Schwerpunkte

Aufgrund meines persönlichen und beruflichen Werdegangs und diverser Ausbildungen kann ich Sie in folgenden Bereichen unterstützen:

Psychosomatische Beschwerden

Essstörungen

Beziehungsthemen

Psychosomatische Frauenheilkunde (PMS, Menstruationsstörungen,…)

Schwangerschaft, Geburt, frühe Mutterschaft

Burnout

Depressionen

Angststörungen

Posttraumatische Belastungsstörungen

Entwicklungstraumata & Traumafolgestörungen

Hochsensibilität

Überforderung im Alltag

Krisen

Inneres Kind & inneres Baby

Selbstliebe und Selbstwert

Persönlichkeitsentwicklung und Selbsterfahrung (auch im Rahmen des Propädeutikums möglich)

Ich arbeite schwerpunktmäßig mit Personen im Alter von 18 bis zirka 40 Jahren

Tätigkeiten und Erfahrungen im psychosozialen Bereich:

    Aktuell:
  • Tätigkeit in freier Praxis seit 2017
  • Therapeutische Betreuung bei at.Fam/Taf (aufsuchende therapeutische Familienhilfe)
  • Ehrenamtliches Mitglied der TelefonSeelsorge
  • Netzwerk Essstörung

Bisher:

  • Jugendpsychiatrische Ambulanz, Kepler Universitätsklinikum Neuromed Campus (vormals LNK Wagner-Jauregg)
  • Wohngruppe KAYA für junge Menschen mit Essstörungen
  • Psychosomatische Klinik Angermühle in Deggendorf
  • Abnehmcamp für Jugendliche
  • Klinikum Wels-Grieskirchen
  • Landeskrankenhaus Vöcklabruck
  • Klinikum Bad Ischl
  • Privatklinik Döbling

Aus- und Fortbildungen:

  • Eintragung in die PsychotherapeutInnenliste des Bundesministeriums 2021
  • Abschluss Fachspezifikum/ Masterstudium (ÖGWG/Donauuniversität Krems) 2021
  • Ausbildung psychosoziale Chat- und Online-Beratung
  • Therapiebegleithundeausbildung Vetmeduni Wien
  • Sexualtherapie
  • Fortbildungen in Traumatherapie nach U. Reddemann und Peter A. Levine (Somatic Experiencing); Focusingorientierter Traumapsychotherapie; Bindungsorientierter Körperpsychotherapie
  • Reichsche Körpertherapie
  • Beginn Fachspezifikum Personzentrierte Psychotherapie (ÖGWG/Donauuniversität Krems) 2015
  • Propädeutikum ÖGWG 2013

Das merkwürdige Paradox ist, dass ich mich verändern kann, wenn ich mich so akzeptiere, wie ich bin.

C. Rogers